Verkehrsverein Guntersblum

Willkommen auf der Homepage des

Verkehrsvereins Guntersblum / Rhein e.V.

    Ein Sommer ohne Kellerweg-Fest? Ohne uns!

    Die gute Nachricht direkt vorweg: auch in 2020 wird es ein Kellerweg-Fest geben! Wie, wann und wo?

    Ab sofort! Täglich! Online!

    Ok, geben Sie uns etwas Zeit das alles zu erklären, es gibt viel zu erzählen: Mit dem Beschluss, keine Großveranstaltungen bis Ende August stattfinden zu lassen, musste leider auch das bekannte und beliebte Kellerweg-Fest Guntersblum abgesagt werden.

    Eine seit über 50 Jahren bestehende Tradition soll nicht fortgeführt werden, kann das sein? Verständnis für die Corona-bedingte Situation vermischte sich mit Traurigkeit um die fehlenden gemeinsamen Stunden mit Freunden und leckeren Weinen. Nein, ein Jahr ohne Kellerweg-Fest wird es nicht geben, so der Entschluss des Verkehrsvereins, der Gemeindeverwaltung und der Weinfestwinzer.

    Eine Alternative muss her!

    Gesagt, getan! In zahlreichen Online-Meetings, natürlich auch versorgt mit leckerem Guntersblumer Wein, ist es entstanden. Heute darf das Geheimnis endlich gelüftet werden, an dem so viele Weinliebhaber mitgearbeitet haben:
    Das Kellerweg-Fest wird ab 30.05.2020 ins Internet ziehen.
    Unter www.kellerwegfest2020.de feiert ab sofort ganz Guntersblum, bestimmt sogar Rheinhessen und vielleicht auch noch viele andere mehr das Weinfest mit der Besonderen Note, erstmals digital und damit einmalig in der Geschichte zumindest von Guntersblum.

    Weiterlesen...

    Kellerweg-Fest 2020 nicht live, aber digital?

    Nun ist es traurige Gewissheit: Leider muss das diesjährige Kellerweg-Fest in Guntersblum abgesagt werden. Ein unfassbares Novum, wird doch eigentlich jedes Jahr das Kellerweg-Fest im August zelebriert. Der Ortsgemeinde und dem Verkehrsverein sind die Hände gebunden, die politischen Entscheidungen lassen keinen Spielraum übrig oder Diskussionen zu.

    Weiterlesen...

    Leininger Markt in Guntersblum mit virtuellem Gruß und Ausstellung!

    An diesem Wochenende würde der Rathausplatz und die Alsheimer Straße sich wieder richtig fein machen, zum großen LEININGER MARKT !!! Leider wird er so nicht stattfinden können: Verantwortung und Disziplin, die uns allen gegenüber allen so wichtig ist, haben zur Absage geführt  -  die Gesundheit von Besuchern, Händlern, Künstlern und Organisatoren geht einfach vor.

    Jedoch haben wir uns etwas Virtuelles ausgedacht, wie könnt's in diesen Zeiten auch anders sein. Besuchen Sie die Internet-Seite der Ortsgemeinde und erinnern Sie sich mit uns an die letzten Feste vor der historischen Kulisse und in der Alsheimer Straße. Eine interessanter Rückblick, zusammengestellt u.a. vom Verkehrsverein;  wartet auf Sie. Auch eine wunderschöne

    Weiterlesen...

    ABSAGE für 2020 - das Wollfest kommt erst im nächsten Jahr -

    Hiermit müssen wir leider bestätigen, dass das Wollfest auf öffentlichem Gelände im alten Ortskern Alsheimer Straße / Kirchstraße / Mittelstraße / Promenade in Guntersblum zum geplanten Termin am 06. und 07. Juni 2020 nicht stattfinden kann. Wir begründen dies mit den einschränkenden Verordnungen und Maßnahmen, die in Rheinland-Pfalz zur Eindämmung der weltweiten Pandemie getroffen wurden. Wir halten uns daran, für 2020 wird es leider keinen Ersatztermin geben.

    Für das Jahr 2021 haben wir bereits einen Termin fest eingeplant: Es wird wieder das erste Wochenende im JUNI werden und zwar am 5. und 6. Juni 2021  -  Gehen wir also alle den gemeinsamen Weg der Solidarität, sorgen wir mit Disziplin und verständnisvollem Handeln für das Wohl eines jeden einzelnen in der Bevölkerung und dies ebenfalls zu unserem eigenen Schutz. Liebe Wollfest-Beteiligte und Wollfest-Fans - freuen wir uns auf das nächste Jahr  -  aufgehoben ist nicht aufgeschoben !  Ihre Gemeinde Guntersblum  und die Wollfest-Initiatoren  -  www.wollfest-guntersblum.de

    Weiterlesen...

    Fortschritt bei Elektrofähre

    Die Guntersblumer Elektrofähre hat eine weitere Hürde genommen. Für die geplante Neuanschaffung des Schiffs, das zwischen Guntersblum und dem Kühkopf pendeln soll, liegt nun die sogenannte kommunalaufsichtliche Stellungnahme vor – und zwar ohne Beanstandung. Dieses positive Votum aus der Kreisverwaltung in Ingelheim ist Voraussetzung dafür, dass die Verantwortlichen nun die zur Finanzierung unabdingbare Leader-Förderung der EU beantragen können, informiert Claudia Bläsius-Wirth (CDU), Guntersblumer Ortsbürgermeisterin und stellvertretende Vorsteherin des eigens für das Projekt ins Leben gerufenen Zweckverbands Elektrofähre Rheinhessen (ZER).

    Auftrag für den Bau soll noch 2020 vergeben werden

    Im nächsten Schritt muss der Antrag vom für Leader-Förderungen in der Region zuständigen Vorstand der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Rheinhessen und der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion des Landes Rheinland-Pfalz abgenickt werden. Anschließend sollen nach aktuellen Plänen ebenfalls noch in diesem Jahr Ausschreibung und Auftragsvergabe für den Bau der Elektrofähre folgen. Nach Schätzungen vom Dezember wird das neue Boot 680 000 Euro kosten. Im Rahmen des Leader-Programms wäre eine maximale Förderung in Höhe von 250 000 Euro möglich.

     

    Weiterlesen...